Social Media Helferlein

Social Media Helferlein #5 E-Mail Einstellungen verwalten

So können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Der Fluch des Erfolges, wer kennt ihn nicht. Mein Social Media Marketing ist erfolgreich und Freunde, Fans und Follower auf Facebook, Twitter, Google+, Pinterest, Foursquare und vielen anderen Social Media werden zahlreicher und zahlreicher. Doch je mehr Freunde ich habe, desto mehr E-Mail Benachrichtigungen erhalte ich. Wie behalte ich da den Überblick?

 

Im ersten Schritt kann ich meine eingehenden Mails im E-Mailprogramm, z.B. Outlook organisieren. Legen Sie in Ihrem Posteingangsfach einen neuen Ordner an mit dem dem Namen „Twitter“. Klicken Sie auf „Extras“, „Regeln und Benachrichtigungen“, „Neue Regel anlegen“. Dann ist eigentlich nur noch auszuwählen „Nachrichten von einem Absender in einem Ordner ablegen“, benennen Sie den Absender und schon landen alle Nachrichten, in diesem Fall von Twitter, sortiert in einem Ordnern und sind verfügbar, wenn ich sie brauche. Gleichzeitig bleibt mein Posteingang frei und übersichtlich für wichtige Nachrichten.

 

Für mein Social Media Marketing brauche ich nicht immer jede Benachrichtigung von jedem Kanal. Das ist an sich kein Problem, da wir in jedem sozialen Medium die Benachrichtigungen einstellen und justieren können. Aufwändiger ist es dabei schon, als aktiver Social Media Manager immer die Unterseiten mit den Einstellungen zu finden. Notification Control ist dabei eine schnelle Hilfe.

 

Einstellungen verwalten mit notifications control

 

Die Funktion ist denkbar einfach. Ich rufe Notification Control auf und klicke auf das Symbol des Social Media Kanals, dessen Benachrichtigungseinstellungen ich verändern möchte. Ich werde automatisch auf die betreffende Seite verlinkt und kann meine Einstellungen ändern.

 

Probieren Sie es aus. Dabei lassen sich alle Einstellungen gleich mal überprüfen.

 

Autor: Josef Rankl

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.