Redaktionelle Betreuung

Social Media Content als Dienstleistung im ZIPERA-Prinzip

Professioneller Social Media Content ist ein begehrtes Gut. Nicht umsonst ist Content Marketing eines der aktuell am häufigsten zitierten „Buzzwords“ der Branche. Die Qualität der Inhalte ist aber nicht nur entscheidend für den Erfolg von Social Media Aktivitäten, es ist auch der größte Zeit- und Kostenfaktor! Redaktion will gelernt sein, deswegen ist Social Media Content als Dienstleistung von externen Profis meist die günstigere Alternative zum Selbermachen.

Erfolgsfaktoren eines guten Social Media Contents

Das ZIPERA Prinzip

  • ZIELE – Es existiert eine Social Media Strategie. Denn nur, wer sein Ziel kennt, kann seinen Content und seine Inhalte danach ausrichten.
  • INTERAKTION – Social Media ist Mitmach-Marketing. Funktionierende Inhalte leben von der Interaktion. Die Leser befinden sich auf Augenhöhe mit den Kanälen. Guter Social Media Content animiert zur Diskussion.
  • PLANUNG –  Der Einsatz von langfristigen Redaktionsplänen ermöglicht die Abstimmung mit allen anderen Kommunikationskanälen eines Unternehmens. Wichtige Termine gehen nicht mehr unter. Bei der Beschaffung kann rechtzeitig vorgearbeitet werden. Und sogar die notwendige Spontanität will geplant sein.
  • EFFIZIENZ – Für jeden Social Media Kanal gibt es betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen. Wer am effizientesten arbeitet, generiert die höchste Qualität zum vorgegebenen Preis. Gute Redakteure haben ihre Quellen im Griff, nutzen abgestimmte Dashboards und Redaktionssysteme und haben ihre Workflows definiert und optimiert.
  • REGELMÄSSIGKEIT – Spitzenzeiten zu Messen etc.  und Urlaub von Mitarbeitern sind der größte Feind von intern geführten Social Media Kanälen. Ihre Leser akzeptieren Funkstille genauso wenig wie die Algorithmen von Facebook (NFR News Feed Rank).
  • ANALYSE – Nach dem Posting ist vor dem Posting. Wir vergessen nur allzu oft, dass der Köder dem Fisch schmecken muss, nicht dem Angler. Eine gute Analyse der vorangegangenen Postings ist die Grundlage für die Optimierung der Posting Strategie und Steigerung des Qualitäts-Niveaus der Inhalte.

Social Media Content als Dienstleistung?

Social Media Dienstleister machen vieles besser. Sie haben mehr Erfahrung, die besseren Schreiber sowie oft die besseren Tools. Sie planen strikter und verfügen über mehr Quellen und größere Netzwerke zur Beschaffung von Content. Oft braucht es mehr Abstand zu den vielen Interna, um freier und erfolgreicher gute Inhalte auf den Weg zu bringen.

Interne Redakteure stehen für mehr Authentizität, für bessere Vernetzung mit internen Geschehnissen.

Wer die Vorteile von externen Dienstleistern für besseren Social Media Content nutzen will, schafft über eng abgestimmte Redaktionspläne den Link zu den Interna. Die Mitarbeiter des Auftraggebers müssen „sozialisiert“ werden: Für relevante Mitarbeiter ist es normal und geübt, bei Firmenveranstaltungen, Messen oder sonstigen Anlässen Fotos zu schießen, die für Social Media genutzt werden können. Natürlich gleich mit den schriftlichen Einverständnissen der abgebildeten Personen und Kurztexten.

Externe Redakteure schaffen Ihnen zudem Rechtssicherheit. Die Profis kennen die Probleme und Unsicherheiten, wenn es um Urheberrecht bei Bild UND Text geht.

Wenn Ihre interne Content Produktion suboptimal funktionert, dann entlasten Sie sich doch mit Profis. Unterm Strich ist es wahrscheinlich günstiger für Sie, bestimmt erfolgreicher, auf alle Fälle können Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Fragen Sie uns einfach!

Ich lade Sie gerne ein, nutzen Sie unsere Quellen für Ihre Social Media Kanäle:

Social Media Content als Dienstleistung

 

Tipps für Social Media Content Produktion:

  • Kennen Sie die Liste der Gedenk- und Aktionstage? Da findet jeder seinen besonderen Tag. Vom Tag des Kusses bis zum Tag des Bieres ist alles dabei.
  • Nutzen Sie Monitoring wie den Google Alert, um das Internet automatisiert nach gutem Content abzuhören.
  • Setzen Sie RSS-Feeds ein, um relevante Blgos von Fachinformationen und Mitbewerbern zu abonnieren

Autor: Josef Rankl

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.