Video

Video Marketing

Video Marketing gewinnt mehr und mehr an Relevanz. Nicht nur, weil das bewegte Bild mehr Aufmerksamkeit erregt als reiner Text oder statische Bilder, sondern auch durch die steigende Verbreitung von mobilen Geräten wie Smartphones (jeder dritte Deutsche) oder Tablet PCs. 24 Stunden Videomaterial wird pro Minute auf YouTube hoch geladen. Wie schafft man es, dass der eigene Film überhaupt gesehen wird?

 

Film Qualität

Nur ein wirklich guter Film wird (bis zum Ende) gesehen. Die Sesamstraße war eine der ersten Filmserien, die mit wissenschaftlicher Unterstützung produziert wurde. Jede Serie, Sequenz oder Rubrik wurde vor der Ausstrahlung im Testlabor mit Kindern geprüft und gemessen. Fiel die Aufmerksamkeit der Kinder unter 90%, wurden die Szenen umgebaut. So wurde die Sesamstraße zu einer der erfolgreichsten Kinderserien weltweit (Quelle: „Tipping Point“ von Malcolm Gladwell). Natürlich kann nicht jedes Video ins Testlabor, aber legen Sie Wert auf ein geprüftes Konzept, professionelle Qualität und einem mitreißenden Spannungsbogen. Das heißt nicht, dass jedes Video  in HD Kinoqualität produziert sein muss, aber je besser die Qualität, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass das Video gesehen UND weiter empfohlen wird.

 

Video Marketing

Wenn das Video nicht nur inhaltlich überzeugen soll, sondern zudem für Traffic auf Ihrer Webseite, Online-Shop oder Ihrem Geschäft sorgen muss, dann sollten Sie einige Schlüsselfaktoren beachten.

  • YouTube ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Suchen Sie deshalb genauso intensiv nach den richtigen Keywords für Ihren Film wie für Ihre Online Präsenzen. Die Keyword Tools von Google und YouTube helfen dabei schon ein gutes Stück weiter. Wenn Sie Ihren Film in Videoportalen hochladen, geben Sie diese favorisierten Keywords mit an.
  • Geben Sie Ihrem Film einen Namen. Nein, ich meine einen Dateinamen. Speichern Sie Ihren Film nicht mit kryptischen Zeichen wie 0234Film.neu, sondern verwenden Sie im Namen schon Ihre Keywords: Heilpraktiker_Oldenburg_Video.
  • Wenn Sie Ihren Film in Portalen hochladen, geben Sie sich Mühe mit der Inhaltsbeschreibung und starten Sie mit der Angabe Ihrer Webpräsenz, auf der weiterführende Informationen zu finden sind. Vergessen Sie nicht http:// vorneweg anzugeben, damit ein Klick zur Weiterleitung genügt.
  • Wählen Sie das attraktivste Standbild. Von den meisten Portalen werden automatisch einige wenige Vorschläge erbracht. Auf Ihrer Webseite können Sie ein schönes, zum Klicken animierendes Vorschaubild selbst erstellen.

 

Verteilung

Je präsenter ein Video im Internet unterwegs ist, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass der Film gesehen wird. Das regelmäßige Einstellen von Videos auf Portalen kann jedoch sehr zeitaufwendig werden. Programme wie VideoCounter helfen (in einer eingeschränkten Basis Version kostenfrei) dabei, die Verteilung automatisiert zu erstellen.

Sehen Sie selbst, wie viele Möglichkeiten zur Präsentation Ihres Videos außerhalb der Webseite sich bieten:

 

Video Marketing Social Media

 

https://www.youtube.com/watch?v=shO-5zFH740&feature=g-upl

https://www.facebook.com/muenchen.marketing/app_57675755167

https://vimeo.com/49502116#at=0

http://www.myvideo.de/watch/8761131/Image_Video_Social_Media_Paket

http://de.sevenload.com/videos/ZHVxtVi-Image-Video-Social-Media-Paket

http://www.dailymotion.com/dm_50547dea5f859#video=xtmjv8

http://www.myspace.com/video/593723020/image-film-social-media-paket/109042178

http://www.clipfish.de/video/3847667/image-video-social-media-paket/

http://www.metacafe.com/w/9232578

http://www.businessworld.de/web/main_channel.cfm/EMarCon/Image_Video_Social_Media_Paket/:var:fkt:artikel:faID:134625:soID:563899:crypt:nein

http://www.veoh.com/watch/v3877811134spSXqk

https://plus.google.com/u/0/b/111715186142683215737/111715186142683215737/videos

 

Autor: Josef Rankl

 

 

 

 

2 Kommentare
  1. Heiner Etzler says:

    Noch zwei Tipps fürs Video Marketing:

    1. Ob ein Video vollständig angesehen wird ist ein Rankingfaktor. Daher lieber ein kürzeres Video, das vollständig angesehen wird.

    2. Da häufig ein Video nicht bis zum Ende angesehen wird, die Kernaussagen schon weiter vorne im Video vermitteln. Ansonsten könnten viele Zuseher die wichtigen Aussagen verpassen, da sie vorher wegklicken.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.