Der Social Media Berater https://emarcon.de Social Media für Unternehmen Wed, 14 Nov 2018 19:57:28 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.8 Google vs. Facebook Ads https://emarcon.de/google-vs-facebook-ads/ https://emarcon.de/google-vs-facebook-ads/#respond Mon, 22 Oct 2018 07:07:27 +0000 https://emarcon.de/?p=7410 Die Frage „Google vs. Facebook Ads“ stellt sich jedem Werber früher oder später. Meistens sogar früher. Dabei können Sie schon sehr einfach im Vorfeld erkennen, für welches Produkt oder Dienstleistung welcher Kanal der richtige ist.  Google Ads Wird nach einem Produkt oder einer Dienstleistung gesucht, ist das Format Google Ads immer im Vorteil. Das ist […]

Dieser Artikel Google vs. Facebook Ads erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
Die Frage „Google vs. Facebook Ads“ stellt sich jedem Werber früher oder später. Meistens sogar früher. Dabei können Sie schon sehr einfach im Vorfeld erkennen, für welches Produkt oder Dienstleistung welcher Kanal der richtige ist. 

Google Ads

Wird nach einem Produkt oder einer Dienstleistung gesucht, ist das Format Google Ads immer im Vorteil. Das ist der Fall, wenn Produkte bekannt sind oder nur ein temporärer Bedarf besteht. Nehmen wir als Beispiel Immobilien. Wer Immobilien kaufen will oder eine neue Wohnung zur Miete sucht, tut das nicht, weil er es so gerne macht. Nein, die Person hat einen temporären Bedarf. Sobald er oder sie die Wohnung gekauft oder bezogen hat, erlischt das Interesse an Immobilien wieder.

Deswegen kann Facebook in diesen Fällen keine Interessens-Merkmale speichern. Denn das Interesse an der Sache ist nur flüchtig und als Merkmal für eine erfolgreiche Werbekampagne nicht zu gebrauchen.

Manchmal sind wir auf der Suche nach dem günstigsten Einkauf. Und bei Preisvergleichen hat Google ebenfalls eindeutig die Nase vorn. Da kann Facebook nicht mithalten. Diese Käufer können Sie nur mit Google Ads abholen.

In diesen Fällen lohnen sich Google Ads besonders:

  • Produkt oder Dienstleistung sind bekannt
  • Temporärer Bedarf
  • Preisvergleich

Google vs. Facebook Ads

Facebook Ads

Aber was, wenn nach einem Produkt nicht gesucht werden kann. Zum Beispiel nach Produkten die niemand kennt, weil sie neu sind. Oder Dienstleistungen von denen ich gar nicht weiß, dass ich Bedarf daran habe. Oder ich nicht weiß, dass das Produkt eine Lösung für eines meiner Probleme ist. Dann schlägt die Stunde der Facebook Ads.

Facebook ist einer der Daten-Giganten. Deswegen können wir mit Facebook über die vielen Interessens-Merkmale als Werber sehr gut zuordnen, zu wem welche Produkte und Dienstleistungen gut passen können. Ein klares Plus für Facebook.

Ganz einfach wird es bei den passenden Themenbereichen. Nehmen wir als Beispiel die Gruppe der Vegetarier und Veganer. Sie sind sehr aktiv auf Facebook und dort deswegen leicht als solche zu erkennen. Umso einfacher ist es, für diese Gruppe passende Werbung zu veganen Produkten zu schalten. Diese Liste lässt sich endlos fortführen: Fans einer bestimmten Sportmannschaft, Aktive in einer bestimmten Sportart oder einem anderen Hobby, Trachtenmode, Brummi-Fahrer und so weiter…

Wer in seinem Facebook-Profil Angaben zu seinem Alter, Wohnort und Geschlecht gegeben hat, wird immer wieder mit Werbung überrascht: Produkte mit meinem Sternzeichen, oder mit meinem Geburtsjahr gelabelt. Oder einfach für das Alter oder Geschlecht passende Werbung. Übrigens haben wir Werber schon vor 30 Jahren über Vornamens-Analysen das Alter geschätzt. Soziodemographische Daten zu extrapolieren ist für Facebook kein Hexenwerk.

In diesen Fällen lohnen sich Facebook Ads besonders:

  • Produkt oder Dienstleistung sind neu oder unbekannt
  • Passende Themenbereiche
  • Soziodemographische Zuordnung

Sie haben noch mehr Fragen? Folgen Sie diesem Link.

Dieser Artikel Google vs. Facebook Ads erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/google-vs-facebook-ads/feed/ 0
Emojis für mehr Reichweite – Browser Plugin – Social Media Helferlein #33 https://emarcon.de/emojis-fuer-mehr-reichweite-browser-plugin-social-media-helferlein-33/ https://emarcon.de/emojis-fuer-mehr-reichweite-browser-plugin-social-media-helferlein-33/#respond Mon, 08 Oct 2018 07:25:36 +0000 https://emarcon.de/?p=7385 Emojis für mehr Reichweite und Interaktion. Von der Höhlenmalerei über Goethe und Schiller zurück zu den Emojis. Die Bildsprache ist zurück und das nicht ohne Grund. Unser Kommunikations-Verhalten ändert sich rapide. Mit WhatsApp kam der große Durchbruch. Allein in Deutschland hat WhatsApp über 40 Mio. aktive Nutzer und ist die beliebteste Kommunikations-Plattform. Kein Wunder, dass […]

Dieser Artikel Emojis für mehr Reichweite – Browser Plugin – Social Media Helferlein #33 erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
Emojis für mehr Reichweite und Interaktion. Von der Höhlenmalerei über Goethe und Schiller zurück zu den Emojis. Die Bildsprache ist zurück und das nicht ohne Grund. Unser Kommunikations-Verhalten ändert sich rapide. Mit WhatsApp kam der große Durchbruch. Allein in Deutschland hat WhatsApp über 40 Mio. aktive Nutzer und ist die beliebteste Kommunikations-Plattform. Kein Wunder, dass die Emojis weitere Kreise ziehen.

Sie sind fast überall. Bei Facebook, Instagram, Snapchat, im Messenger, ja sogar im Xing Chat. In E-Mails und auch in der handgeschriebenen Kommunikation findet der gezeichnete Smiley seinen Platz. Sogar Exoten wie der Shruggie haben unerwartete Bekanntheit.

Messbar mehr Reichweite durch Emojis

Der Einsatz von Emojis im Social-Media-Marketing erzeugt mehr Interaktionen und dadurch mehr Reichweite. Eine Analyse von Quintly hat 17 % mehr Interaktionen von Posts mit Emojis auf Instagram gemessen im Vergleich zu denen ohne Emojis.

Eine Analyse von über 12 Mio. Posts auf Facebook und Instagram durch Allfacebook bestätigt das Ergebnis. Nicht nur bei Instagram, sondern auch bei Facebook steigern die kleinen Emoticons die Reichweiten. Am besten sind zwischen einem und drei per Post.

Emoji über Browser Plugin hinzufügen

Was aber, wenn auf einer Plattform keine Emojis angeboten werden, wie zum Beispiel LinkedIn. Sie nutzen ein Redaktions-Tool wie Hootsuite oder Buffer und müssen ständig Emojis aus anderen Quellen kopieren. Das stört, hält auf und ist einfach nur nervig.

Meine einfache Lösung ist das Browser-Plugin „Emoji Keybord“. Jederzeit verfügbar und mit einer großen Auswahl aller gängigen Emojis.

Emojis für mehr Reichweite - Browser Plugin

Das PlugIn finden Sie in Chrome genauso wie im Firefox. Öffnen Sie den App-Store Ihres Browsers und suchen Sie nach „Emoji Keyboard“. Wenn das bunte Herzchen (Siehe Bild rechts oben) erscheint, haben Sie das Plugin aktiviert. Wenn Sie jetzt ein Emoji brauchen, einfach nur noch auf das Herzchen klicken und gewünschtes Emoji auswählen.

Tipp: Nutzen Sie immer das Browser Plugin, auch wenn Sie nur in Facebook arbeiten und dort Emojis zur Verfügung haben. Wenn Sie immer an der gleichen Stelle suchen, werden Sie schneller die passenden Emojis finden. Mir gefällt die Sortierung der Emojis im „Emoji Keyboard“ übrigens sehr gut – mehr als in den meisten Plattformen 👍

 

 

Dieser Artikel Emojis für mehr Reichweite – Browser Plugin – Social Media Helferlein #33 erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/emojis-fuer-mehr-reichweite-browser-plugin-social-media-helferlein-33/feed/ 0
Unternehmensstrukturen für Social Media Marketing https://emarcon.de/unternehmensstrukturen-fur-social-media-marketing/ https://emarcon.de/unternehmensstrukturen-fur-social-media-marketing/#respond Mon, 01 Oct 2018 09:15:56 +0000 http://www.emarcon.de/?p=133 Sie möchten für Ihr Unternehmen Social Media Marketing anwenden und sind auf der Suche nach der richtigen Herangehensweise? Neben den strategischen und inhaltlichen Fragen kommt schnell als wichtiger Punkt die personelle Frage auf Sie zu. Wie sollen Sie Social Media personell in Ihrer Unternehmensstruktur verankern? Eins vorneweg. Den Azubi mit der Aufgabe zu betrauen, da […]

Dieser Artikel Unternehmensstrukturen für Social Media Marketing erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
Sie möchten für Ihr Unternehmen Social Media Marketing anwenden und sind auf der Suche nach der richtigen Herangehensweise? Neben den strategischen und inhaltlichen Fragen kommt schnell als wichtiger Punkt die personelle Frage auf Sie zu. Wie sollen Sie Social Media personell in Ihrer Unternehmensstruktur verankern?

Eins vorneweg. Den Azubi mit der Aufgabe zu betrauen, da er am häufigsten Facebook verwendet, ist NICHT die richtige Lösung. Nehmen Sie das Thema ernst und implementieren Sie es ganzheitlich in Ihre Unternehmensziele (Siehe auch meine Artikel zu Social Media Strategie).

Unternehmensstrukturen für Social Media Marketing

Aber wie stellen Sie Ihr Social Media Marketing am besten auf? 4 Möglichkeiten:

1. Mit einer Full-Service-Agentur arbeiten

Ihr Unternehmen ist groß genug, um sich eine Werbeagentur zu leisten. Ihre Agentur ist eine Fullservice Agentur und bietet auch Social Media an. Sehr gut. Wenn Sie das Angebot nutzen, bekommen Sie nicht nur professionelle Beratung, sondern im besten Fall auch neue Werbekampagnen, die crossmedial bereits Social Media enthalten. Aber stellen Sie sicher, dass Ihre Agentur auch tatsächlich über fundiertes Wissen im Social Media Bereich verfügt oder zumindest mit qualifizierten Partnern arbeitet.

2. Mitarbeiter ausbilden

Social Media ist Ihnen strategisch wichtig, weil es über den Hype bereits hinweg ist und Eingang in den Marketing-Alltag nimmt oder nehmen soll. Dann übergeben Sie das Thema einem Mitarbeiter. Wenn Sie über eine Marketingabteilung und/oder Online-Abteilung verfügen, ist das Thema dort bestens aufgehoben. Nicht jeder kann gleich einen Social Media Manager einstellen, der professionell die Aufgaben übernimmt. Aber Sie können Ihre Mitarbeiter qualifizieren. Zusatz-Qualifikationen zum Social Media Manager gibt es als 3-Tagesseminar ab 1.800 Euro (z.B. fff-online.com), als berufsbegleitende Online-Seminare ab 1.300 Euro (socialmediaakademie.de, ils), aber auch als Lehrgänge bei der IHK.

3. Regelmäßige Fortbildung

Freiberufler oder kleinere Teams, die wenig Zeit in Social Media Marketing investieren können, sollten sich dennoch die Basics aneignen. Besuchen Sie Fachvorträge bei der IHK, VHS oder von freiberuflichen Social Media Beratern, die immer wieder kostenlose Impulsveranstaltungen anbieten. Lassen Sie sich von einem Berater helfen, eine effektive Strategie aufzubauen. Sie können aufwändige Initial-Aufgaben an diese Dienstleister vergeben und gemeinsam einen Arbeitsplan erstellen. Danach können Sie selbst bestimmen, wie viel Aufwand Sie outscourcen möchten und wie viel Sie selbst in die Hand nehmen. So sind Sie immer selbst am Ball und Ihr Berater hält Sie zudem auf dem neuesten Stand der Entwicklungen.

4. Social Media Berater beauftragen

Die sozialen Medien sind sehr dynamisch und Neuentwicklungen sowie Umstellungen und Änderungen fast schon an der Tagesordnung. Allein aus diesem Grund empfiehlt es sich, einen Berater zumindest mit einer kleinen Aufgabe zu beauftragen. Er wird Sie darauf hinweisen, wenn sich in den sozialen Medien etwas ändert. In der Regel kann er Ihnen auch gleich dabei helfen.

Autor: Josef Rankl

 

Dieser Artikel Unternehmensstrukturen für Social Media Marketing erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/unternehmensstrukturen-fur-social-media-marketing/feed/ 0
Datenschutz in sozialen Netzwerken – worauf Unternehmer achten sollten https://emarcon.de/datenschutz-in-sozialen-netzwerken-worauf-unternehmer-achten-sollten/ https://emarcon.de/datenschutz-in-sozialen-netzwerken-worauf-unternehmer-achten-sollten/#respond Mon, 10 Sep 2018 07:21:57 +0000 https://emarcon.de/?p=7307 [Gastbeitrag] Datenschutz in sozialen Netzwerken ist sowohl im privaten Gebrauch als auch in der geschäftlichen Verwendung zu einem kontroversen und langlebigen Thema aufgestiegen. Das liegt nicht zuletzt an der nicht enden wollenden Reihe von Maßnahmen, die die EU und die Bundesregierung seit einigen Jahren ergreifen, um die Benutzung sozialer Netzwerke verbraucherfreundlicher zu gestalten. Beispiele dafür […]

Dieser Artikel Datenschutz in sozialen Netzwerken – worauf Unternehmer achten sollten erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
[Gastbeitrag] Datenschutz in sozialen Netzwerken ist sowohl im privaten Gebrauch als auch in der geschäftlichen Verwendung zu einem kontroversen und langlebigen Thema aufgestiegen. Das liegt nicht zuletzt an der nicht enden wollenden Reihe von Maßnahmen, die die EU und die Bundesregierung seit einigen Jahren ergreifen, um die Benutzung sozialer Netzwerke verbraucherfreundlicher zu gestalten.

Beispiele dafür sind allen voran die jüngst in Kraft getretene DSGVO oder periodische Entscheidungen des Bundesgerichtshofs. Dieser entschied zum Beispiel in einem Urteil vom 14.01.2016, dass die Funktion „Freunde finden“ des Netzwerks Facebook unzulässig sei. Diese Maßnahmen zeigen den hohen Stellenwert, den Privatsphäre in der deutschen Gesellschaft und ihrer Politik einnimmt.

Unternehmen sind deshalb verpflichtet, gewisse datenschutzrechtliche Regeln einzuhalten. Dies ist im Umgang mit sozialen Netzwerken oft leichter gesagt als getan. Viele der Netzwerke kommen aus dem Ausland und beachten deswegen nicht die überdurchschnittlich hohen deutschen Privatsphäre-Ansprüche. Deshalb gibt es besonders im Umgang mit Ihren Online-Communities, im b2b- sowie b2c-Marketing einige Fallen, in die Sie tappen können.

Privatsphäre der eigenen Mitarbeiter schützen

Ein wichtiger Punkt ist die Privatsphäre Ihrer Mitarbeiter. Auch wenn Sie in vielen anderen Belangen den Datenschutz hochhalten, kann es gerade im Umgang mit Social Media zu Schwachstellen kommen. Heutzutage verwalten längst nicht mehr nur die PR-Abteilungen in Unternehmen firmeneigene Accounts auf Facebook, Instagram und Co. Als Arbeitgeber müssen Sie deshalb dafür sorgen, dass Arbeitnehmer ihre eigenen Daten nicht kompromittieren müssen.

Ein Beispiel für ein solches Risiko bietet die Plattform Facebook. Dort ist es möglich, die Netzwerk-Präsenz eines Unternehmens mit dem Account einer Privatperson zu verbinden, die dann darüber im Namen des Unternehmens Posts verfassen kann. Am besten schaffen Sie eine Möglichkeit, den Firmenaccount zu bedienen, ohne dass der Arbeitnehmer gezwungen wird, einen privaten Account anzulegen und dem Netzwerk dadurch Informationen über die eigene Person preiszugeben.

Eine Möglichkeit, die Firmen wahrnehmen, ist etwa die Erstellung von Geisterkonten, die während der Arbeitszeit von den Mitarbeitern genutzt werden können. Diese widersprechen allerdings den Geschäftsbedingungen von Plattformen wie Facebook, die um Datenechtheit bemüht sind.

Datenschutz in sozialen Netzwerken

Vorsicht bei Plug-Ins und Verlinkungen

Ein weiterer Problemherd sind Plug-Ins, die soziale Netzwerke in die eigene Homepage einbetten. Diese bieten oft praktische Möglichkeiten wie Like- und Share-Funktionen, die hilfreich für die eigene Reichweite sein können. Trotzdem entsteht hier ein Problem für den Datenschutz, da bereits beim Laden von Webseiten Informationen der User an die Netzwerke übermittelt werden, sofern diese eingeloggt sind.

Plug-Ins und Buttons stellen deshalb seit Jahren ein Problem für den Datenschutz dar, und bis dato gibt es keine Lösung: Eine rechts-sichere Methode, den Facebook-Like-Button auf Webseiten einzubinden, gibt es bisher nicht. Bereits seit 2017 ist aber der Europäische Gerichtshof mit einer diesbezüglichen Entscheidung betraut.

Allgemein wird empfohlen, nach der sogenannten „2-Klick-Lösung“ zu verfahren. Dabei wird ein deaktiviertes Plug-In auf der Seite verwendet, das erst mit dem zweiten Klick ein „Like“ produziert nachdem der User es zuerst aktiviert  und damit sein Einverständnis erklärt. Diese Methode ähnelt vom Prinzip her der Opt-In-Methode, wie sie für Cookies und andere Formen der Datenvermittlung im Rahmen der DSGVO verpflichtend wurden.

Auf alle Fälle immer ein Impressum

Wenn Sie als Unternehmen eine Präsenz auf einer sozialen Plattform unterhalten, benötigen Sie in jedem Fall ein Impressum. Selten finden Sie wie in dem deutschen Business-Netzwerk Xing einen speziell dafür vorgesehenen Platz. Facebook hat für die deutschen Fanpages bereits einen Platz für das rechts-sichere Impressum geschaffen. Davor gab es aber ein langes Trara und einige Abmahn-Wellen.

Bei allen anderen Plattformen empfiehlt sich ein Link auf das Impressum Ihrer Website. Benennen Sie den Link Impressum. Vergessen Sie nicht, im Impressum auf der Website auf die zeitgleiche Gültigkeit für die sozialen Präsenzen hinzuweisen. Impressen sind der Beginn von Datenschutz in Unternehmen.

Im Zweifelsfall kann ein Fachanwalt Abhilfe schaffen

Bei der Nutzung von sozialen Netzwerken ist es wie bei anderen Aspekten des Internets auch: Es gibt viele Grauzonen, missverständliche und unangepasste Rechtsnormen. Im Allgemeinen herrscht viel Unsicherheit. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, wie Sie soziale Netzwerke verwenden und in Ihr Tagesgeschäft einbinden können, dann sollten Sie die Hilfe eines Anwalts in Anspruch nehmen. Am besten von einem, der auf Datenschutz spezialisiert ist. So können Sie Abmahnungen und womöglich Klagen vorbeugen.

Mehr Informationen zum Datenschutz in sozialen Netzwerken finden Sie hier.

Ein Gastbeitrag vom Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V.

Dieser Artikel Datenschutz in sozialen Netzwerken – worauf Unternehmer achten sollten erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/datenschutz-in-sozialen-netzwerken-worauf-unternehmer-achten-sollten/feed/ 0
So stark sind Facebook Ads für Trachtenmode https://emarcon.de/so-stark-sind-facebook-ads-fuer-trachtenmode/ https://emarcon.de/so-stark-sind-facebook-ads-fuer-trachtenmode/#respond Mon, 27 Aug 2018 05:48:41 +0000 https://emarcon.de/?p=7282 Facebook Ads für Trachtenmode sind beispielhaft für gut funktionierende Facebook Werbung. Bei manchen Branchen mehr und bei anderen wieder weniger. Die Trachtenmode bringt eindeutig  mehr! Bald ist es wieder soweit. Das Oktoberfest in München öffnet wie jedes Jahr seine Tore. Und wie jedes Jahr beginnt davor die Schlacht um die Tracht. Denn auf das Oktoberfest […]

Dieser Artikel So stark sind Facebook Ads für Trachtenmode erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
Facebook Ads für Trachtenmode sind beispielhaft für gut funktionierende Facebook Werbung. Bei manchen Branchen mehr und bei anderen wieder weniger. Die Trachtenmode bringt eindeutig  mehr!

Bald ist es wieder soweit. Das Oktoberfest in München öffnet wie jedes Jahr seine Tore. Und wie jedes Jahr beginnt davor die Schlacht um die Tracht. Denn auf das Oktoberfest geht der Münchner und auch der Tourist, egal woher, in schicker Tracht. Dementsprechend boomt die Branche vor, während und nach dem Großereignis.

In diesem Geschäft spielt jeder mit. Trachten gibt es in den Wühltischen der Discounter wie Lidl, bei den großen Bekleidungs-Ketten wie H&M, den reinen Trachtenmoden-Herstellern und den kleinen, exklusiven Labels.

Und (fast) alle profitieren von Facebook Werbung.

Facebook Ads für Trachtenmode:

20% mehr Umsatz

Schon 2012 war das renommierte Münchner Trachtenmoden-Geschäft Angermaier ein Aushängeschild von Facebook und wurde offiziell als Referenz geführt. In der Beschreibung der Facebook Erfolgsgeschichten berichtete der Geschäftsführer von Angermaier Trachten von 20% mehr Umsatz. Unter anderem mussten durch die effektive Facebook Werbung zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden.

Facebook Ads für Trachtenmode

Foto: Screenshot Angermaier Trachten Fanpage

Ausschließlich Facebook Ads für Trachtenmode

Gerade für kleinere Labels ist Facebook-Werbung ideal. Denn auch niedrige Budgets zeigen Wirkung. Detailliertes Targeting und die große Reichweite sind die Basis für den Erfolg. Aufwändige und teure Werbung in anderen Medien wird überflüssig.

Ein sehr gutes Beispiel dafür sind die exklusiven Trachtenröcke der Trachtenamazonen.

Facebook Ads für Trachtenamazonen

Foto: Screenshot Trachtenamazonen Fanpage

Vorteile von Facebook Ads

1. Einfach zu erstellen

Im Prinzip können Facebook Anzeigen sehr schnell und einfach produziert werden. Die sonst unnahbaren Mitarbeiter von Facebook helfen auch gerne mal mit, wenn es um Werbung geht. Eine einfache Werbeschaltung kann in Minuten passieren.

Der Erfolg liegt aber im Detail. Wer sich nicht gut genug auskennt, sollte sich einem Profi anvertrauen. Zu groß sind die Tücken, die schnell zur Geld-Verbrennung führen. Zudem bietet Facebook mittlerweile eine riesige Palette an Möglichkeiten. Wer da nicht durchsteigt, lässt viel Potential liegen.

2. Auch für kleine Budgets

Facebook Werbung lässt sich in kleinen verdaulichen Happen schalten und bei Erfolg sehr schnell skalieren. Ein Riesen-Vorteil gegenüber Print- oder Hörfunk-Kampagnen. Deswegen können auch kleinere Unternehmen sofort und im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten loslegen.

3. Genaue Zielgruppen-Ansprache

Weg mit der Gießkanne! Der „Datenkrake“ Facebook bietet jede Menge Interessens-Merkmale, die uns ein filigranes Targeting und treffsichere Zielgruppen-Ansprache ermöglichen.

4. Hohe Reichweite

Mit Stand 2018 hat Facebook 31 Mio aktive Nutzer in Deutschland. Und damit die mit Abstand größte Reichweite der sozialen Netzwerke. Und mehr Reichweite als die meisten anderen Medien. Wer nur mit Facebook werben möchte, muss also keine Angst haben, seine Zielgruppe nicht zu erreichen.

TIPP:

Facebook Ads als Dienstleistung

Mein Facebook Ads Seminar

 

Autor: Josef Rankl

Dieser Artikel So stark sind Facebook Ads für Trachtenmode erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/so-stark-sind-facebook-ads-fuer-trachtenmode/feed/ 0
Die wichtigsten Zutaten für den perfekten Facebook Post https://emarcon.de/die-wichtigsten-zutaten-fuer-den-perfekten-facebook-post/ https://emarcon.de/die-wichtigsten-zutaten-fuer-den-perfekten-facebook-post/#respond Mon, 13 Aug 2018 09:03:30 +0000 https://emarcon.de/?p=7269 Die wichtigsten Zutaten für den perfekten Facebook Post nenne ich in meinen Seminaren gerne Salsa für das Posting. Und genau wie für ein perfektes Essen kommt es auf die Abstimmung der Zutaten, auf das Rezept an. Und natürlich darf es an nichts fehlen. Mit den richtigen Beigaben wird jeder Post zum perfekten Posting und führt […]

Dieser Artikel Die wichtigsten Zutaten für den perfekten Facebook Post erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
Die wichtigsten Zutaten für den perfekten Facebook Post nenne ich in meinen Seminaren gerne Salsa für das Posting. Und genau wie für ein perfektes Essen kommt es auf die Abstimmung der Zutaten, auf das Rezept an. Und natürlich darf es an nichts fehlen. Mit den richtigen Beigaben wird jeder Post zum perfekten Posting und führt zu mehr Erfolg!

Zutat 1 – Der Hashtag

Der Hashtag funktioniert auch auf Facebook. Zwar nicht so überragend gut wie in anderen sozialen Netzwerken, aber er funktioniert. Der Hashtag ist nichts anderes als ein Schlagwort. Wenn Sie auf den Hashtag klicken, öffnet sich die Facebook-Suche und zeigt als Ergebnis alle Postings mit dem gleichen Hashtag, sortiert nach Relevanz und Beziehung zum Suchenden.

Besonders fantastisch funktionieren Hashtags zu einer Fachmesse, einer Kampagne oder einem aktuellen Thema.

Zutat 2 – Das Emoji

Von der Höhlenmalerei über deutsche Literatur Klassiker kommen wir wieder zurück zu den Bildzeichen, den Emojis. Angeführt von WhatsApp & Co. können wir kaum mehr darauf verzichten. In den B2C Social-Media-Kanälen bereits Pflicht. In den B2B-Kanälen finden wir das Emoji bereits im Xing Chat, während LinkedIn noch gänzlich darauf verzichtet.

Dabei zeigen Studien, dass Emojis fantastische Wirkungen erzielen. Emojis im Betreff erhöhen deutlich die Öffnungs-Raten. In Apps mindern sie die Deinstallations-Raten. Die Reichweiten und Interaktions-Raten von Facebook-Posts sind mit Emojis messbar höher.

Emojis machen Texte eindeutig. Sind Sie nicht auch schon mal stutzig oder verärgert über eine kurze, vermeintlich freche oder barsche Nachricht gewesen? Mir passiert das selbst mit sehr vertrauten Personen. Texte können einfach missverständlich sein

Zutaten für den perfekten Facebook Post

Zutat 3 – Die Markierung

Nichts ist sozialer als die Markierung. Erwähnen wir in unserem Post Menschen, Firmen oder auch Produkte, so gehören diese markiert. Das unterstützt nicht nur die Kommunikation mit dem Markierten, sondern ist Nutzwert für den Leser, der direkt zu diesem Ziel klicken kann. Übrigens sind die Markierten meistens auch diejenigen, die zuerst kommentieren oder ein „Gefällt Mir“ da lassen. Sie werden schließlich mit einer Notifikation über den Post informiert. So wird markiert.

Die wichtigsten Zutaten für einen perfekten Facebook Post: Die OrtsangabeZutat 4 – Die Ortsangabe

Berichten Sie in dem Post über einen Ort oder gar von einem Ort? Dann vergessen Sie auf keinen Fall, den Ort als Ortsangabe zu hinterlassen. Ähnlich wie beim Hashtag können Sie damit in der Facebook-Suche zusätzlich Reichweite gewinnen, wenn nach dem Ort gesucht wird.

Mehr Tipps für den perfekten Facebook Post

Vor die Zutaten gehört die Strategie. Sie haben schon eine?

Sie suchen einen verlässlichen Partner für die Produktion Ihres Social-Media-Contents? Ich empfehle den Socialmediacontent.guru.

Weiterführendes Seminar gefällig? Wie wäre es mit „Keywordtexten für Blogs und Social Media?“

 

Autor: Josef Rankl

Dieser Artikel Die wichtigsten Zutaten für den perfekten Facebook Post erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/die-wichtigsten-zutaten-fuer-den-perfekten-facebook-post/feed/ 0
Social Media Strategie https://emarcon.de/social-media-strategie-2/ https://emarcon.de/social-media-strategie-2/#respond Mon, 23 Jul 2018 09:45:16 +0000 http://wptest.emarcon.de/?p=97 12 Tipps, wie Sie Ihre Social Media Strategie verbessern Obwohl den meisten Unternehmen die Wichtigkeit von Social Media durchaus bewusst ist, fehlt es oft noch an einer durchdachten Social Media Strategie. Viele Unternehmen haben bereits begonnen, im sozialen Netz zu agieren statt zu reagieren und setzen nun an, aus gewonnenen Erfahrungen Strategien zu entwickeln. Denn […]

Dieser Artikel Social Media Strategie erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
12 Tipps, wie Sie Ihre Social Media Strategie verbessern

Obwohl den meisten Unternehmen die Wichtigkeit von Social Media durchaus bewusst ist, fehlt es oft noch an einer durchdachten Social Media Strategie. Viele Unternehmen haben bereits begonnen, im sozialen Netz zu agieren statt zu reagieren und setzen nun an, aus gewonnenen Erfahrungen Strategien zu entwickeln. Denn nur, wer ein Ziel hat, kann es auch erreichen.

Tipp 1: Erstellen Sie einen Plan

Widmen Sie Ihrer Social-Media-Strategie genauso viel Aufmerksamkeit wie jedem anderen Geschäftsprozess. Nehmen Sie sich die Zeit zum Planen, es wird sich auszahlen. Vergessen Sie nicht, den Plan zu fixieren und in die Unternehmensziele zu integrieren.

Tipp 2: Pflegen Sie langfristige Beziehungen

Dass Kunden zu halten bis zu 10 Mal billiger ist als neue zu gewinnen, gilt auch in den sozialen Medien. Verwenden Sie Social Media zur langfristigen Pflege Ihrer Kundenbeziehungen und vermeiden Sie Aktionen, die ausschließlich auf den kurzfristigen Verkaufserfolg ausgelegt sind.

Tipp 3: Schulen Sie Ihre Mitarbeiter

Erstellen Sie Anleitungen und Vorgaben, wie in sozialen Medien im Namen Ihrer Firma kommuniziert werden soll. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter und überzeugen Sie sie. Nur qualifizierte und engagierte Mitarbeiter navigieren sicher in den sozialen Medien. Achten Sie darauf, dass Kommunikation mit Presse und Investoren nur besonders geschulten Mitarbeitern erlaubt sein darf.

Tipp 4: Lassen Sie Ihre Mitarbeiter teilhaben

Geben Sie Ihren Mitarbeitern nicht nur programmatische Handlungsanweisungen, sondern lassen Sie sie an Ihren Ideen und Strategien teilhaben. So können Ihre Mitarbeiter mit Herzen dabei sein und motiviert in Ihrem Sinne kommunizieren. Nutzen Sie dazu auch Social Media Guidelines.

Tipp 5: Effizienz durch Automatismus

Entwickeln Sie Ihre Social Media Strategie weiter, indem Sie Routine-Arbeiten automatisieren. Gewinnen Sie dadurch mehr Zeit, um neue Kunden zu gewinnen.

Tipp 6: Wachen Sie über die Einhaltung Ihrer Strategie

Behalten Sie die Social Media Accounts Ihrer Mitarbeiter im Auge und stellen Sie sicher, dass sie aktiv sind und die Kommunikation in Ihrem Sinne erfolgt. Korrigieren Sie, wenn Fehler passieren und ermutigen Sie Mitarbeiter bei guten Aktionen und Erfolgen.

Tipp 7: Berechnen Sie den Social Customer Value

Was bringt Social Media und wie viel kostet es, ist eine der größten Killerfragen, wenn es um den Einsatz von Social Media geht. Gehen Sie der Frage auf den Grund. Berechnen Sie den Wert Ihrer Kunden im Social Net, indem Sie alle Erträge auflisten, die Sie mit Ihren Kunden erwirtschaften, denen Sie im sozialen Netz begegnen. Addieren Sie alle Kosten, die entstehen, um die Kunden zu bedienen und bewerten Sie, was übrig bleibt.

Tipp 8: Etablieren Sie eine Themen-Strategie

Schreiben Sie in Ihren Blogs oder Posts nicht irgendetwas. Fragen Sie sich warum und für wen Sie die Inhalte erstellen. Nehmen Sie sich ein übergeordnetes Ziel vor Augen und prüfen Sie dann jeden neuen Artikel oder Post, ob er zu dieser Strategie passt. So erhalten Sie auf lange Sicht überzeugte Leser aus Ihrer Zielgruppe, die Sie als Experte, Lieferant oder Dienstleister schätzen.

Tipp 9: Finden Sie die richtigen Themen

Prüfen Sie den Themenplan Ihrer Kommunikation. Ist das Thema gerade populär? Passt es in die Zeit bzw. in das aktuelle Geschehen? Was macht die Konkurrenz? Passt es zum Unternehmen und den aktuellen Angeboten?

Tipp 10: Hören Sie auf Ihre Zielgruppe

Sie können eine Menge von Ihrer Zielgruppe lernen, wenn Sie sich die Zeit nehmen, um richtig zuzuhören. Sammeln Sie direkte Feedbacks auf Ihre Nachrichten und werten Sie diese aus. Nutzen Sie Antwort-Formulare und erstellen Sie Umfragen auf Messen, in Ihren Newslettern oder wann immer Sie sonst Kontakt zur Zielgruppe haben. Stellen Sie die gleichen Fragen über einen längeren Zeitraum, so können Sie feststellen, ob sich das Meinungsbild bewegt.

Tipp 11: Machen Sie mobil

Artikel, Produktinformationen und Fallstudien bilden das Gros Ihrer Veröffentlichungen im Netz? Versuchen Sie mehr Abwechslung in Ihre Inhalte zu bringen, indem Sie andere Medien nutzen. Bilder sagen oft mehr als tausend Worte und sind Eye-Catcher, die mehr Aufmerksamkeit und Pageviews erzeugen. Podcasts und Videos sind emotionaler und lassen sich mit mobilen Endgeräten zu jeder Zeit konsumieren.

Tipp 12: Sozialisieren Sie Ihre Unternehmenskultur

Die Zeiten, in denen Unternehmen das Gespräch mit den Kunden gesteuert haben, sind vorbei. Viele Firmen sind sich dessen noch nicht bewusst und nutzen soziale Medien als Monolog, nicht als Dialog. Ihre gesamte Organisation muss auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Nehmen Sie diesen Punkt so schnell wie möglich in Angriff. Er ist mit der schwierigste und zeitaufwändigste.

Zusatz Tipp: Ihr Berater

Sie brauchen Hilfe bei der Optimierung oder stehen noch ganz am Anfang der Entwicklung einer Social-Media Strategie? Dann nutzen Sie einfach unsere Social-Media-Strategie-Beratung.

Social Media Strategie optimieren oder neu erstellen

Autor: Josef Rankl

 

 

Dieser Artikel Social Media Strategie erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/social-media-strategie-2/feed/ 0
Werbekennzeichnung für Influencer leicht gemacht https://emarcon.de/werbekennzeichnung-fuer-influencer-leicht-gemacht/ https://emarcon.de/werbekennzeichnung-fuer-influencer-leicht-gemacht/#respond Mon, 09 Jul 2018 10:26:16 +0000 https://emarcon.de/?p=7211 Die Pflicht zur Werbekennzeichnung für Influencer wird immer diffuser. Um aus dem gesetzlichen Wirrwarr zu entkommen, hilft nur etwas Kreativität und konsequente Umsetzung. Der Anlass für das Durcheinander ist das bereits viel zitierte Urteil des Landgerichtes Berlin gegen die Influencerin Vreni Frost. Das Urteil besagt, dass ein Post auch dann mit Werbung gekennzeichnet werden muss, […]

Dieser Artikel Werbekennzeichnung für Influencer leicht gemacht erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
Die Pflicht zur Werbekennzeichnung für Influencer wird immer diffuser. Um aus dem gesetzlichen Wirrwarr zu entkommen, hilft nur etwas Kreativität und konsequente Umsetzung.

Der Anlass für das Durcheinander ist das bereits viel zitierte Urteil des Landgerichtes Berlin gegen die Influencerin Vreni Frost. Das Urteil besagt, dass ein Post auch dann mit Werbung gekennzeichnet werden muss, wenn nur ein Produkt, Marke oder Firma verlinkt wird. Auch bei Eigeninitiative ohne jede Bezahlung. Als Begründung: Durch die Verlinkung wird ein kommerzielles Geschäft vorbereitet.

Als Ergebnis müssen alle Influencer fast jeden Post mit Werbung kennzeichnen. Was weder dem Leser oder auch irgend jemanden sonst weiter hilft. Es ist vergleichbar mit einer Zeitschrift, die über jede Seite Werbung schreibt. Egal ob es eine Werbeanzeige ist oder dort in einem Artikel lediglich irgendwelche Firmen genannt werden.

Die Rechtssprechung spricht in diesem Fall sehr viel Blödsinn. Aktuell versucht sich Cathy Hummels mit einer Gegenklage, da sie ebenfalls wegen einer Abmahnung vor Gericht muss. Es wird dazu in nächster Zeit sicher noch viele weitere Urteile geben und die Sachlage wird irgendwann konkreter und hoffentlich dann auch gerechter werden. Bis dahin heißt es, sicher und trotzdem möglichst erfolgreich durch den Dschungel zu manövrieren. Deswegen heute diese Tipps. Achtung, das sind keine Rechts-Empfehlungen, die gibt es nur vom Anwalt.

Welche Influencer sind betroffen?

Die Eingrenzung wer sich darüber überhaupt Gedanken machen muss, ist genauso schwammig und kann im Einzelfall immer anders ausgelegt werden. Der Feldzug der Abmahnvereine richtet sich gezielt auf Instagram-Influencer. Aktuell gilt zur Orientierung: Betroffen sind nur kommerzielle Accounts:

  • Influencer die mit den Kanälen ihr Einkommen bestreitet
  • Ab 50.000 Follower. Mit dieser Zahl wurde eine Influencerin schon mal als kommerziell eingestuft. (Kann natürlich im Einzelfall auch darunter liegen)

Zum Download als PDF auf Bild klicken:

Werbekennzeichnung für Influencer Infografik

Kreative Werbekennzeichnung für Influencer

1. Bezahlte Werbung

Die Kennzeichnung für bezahlte Werbung ist absolut o.k. Richtige Influencer berichten authentisch und ehrlich über Produkte von Firmen mit denen Sie kooperieren. Sie können erhobenen Hauptes darüber schreiben. Eine Werbekennzeichnung ist deswegen auch nur ehrlich gegenüber den Lesern, Fans und Followern.

Achtung! Dazu gehören alle Formen der Vorteilsnahme:

  • Bezahlte Postings, Gewinnspiele oder Verlinkungen
  • Alle sonstige Kooperationen in denen geldwerter Vorteil fließt
  • Wenn kostenlos Produkte zur Verfügung gestellt werden

Liebe Influencer, steht dazu und kennzeichnet diese Werbung als solche wie sie sein sollte:

[Werbung aus Überzeugung]

 

2. Ohne jegliche Bezahlung

Und nun zum umstrittenen Teil. Wenn Influencer die Produkte selbst gekauft haben und darüber berichten. Oder einfach nur zur besseren Erklärung in einem Posting zu einem Produkt oder Firma verlinken:

  • Ohne Bezahlung
  • Produkte selbst gekauft
  • Nur Markierung

Dann liebe Influencer müsst ihr diese aktuell auch als Werbung kennzeichnen. Macht das aber bitte so, dass eure Leser auch wirklich wissen, dass es keine bezahlte Werbung ist! Übernehmt deswegen diese Formulierung:

[Werbung weil getagged]

Autor: Josef Rankl

TIPP: Seminar „Instagram Marketing für Unternehmen“ inkl. Influencer-Marketing, Umgang mit Stories und IGTV.

 

 

Dieser Artikel Werbekennzeichnung für Influencer leicht gemacht erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/werbekennzeichnung-fuer-influencer-leicht-gemacht/feed/ 0
Mit IGTV Video-Marketing neu denken https://emarcon.de/igtv-video-marketing/ https://emarcon.de/igtv-video-marketing/#comments Mon, 02 Jul 2018 07:30:14 +0000 https://emarcon.de/?p=7185 YouTube Konkurrenz oder IGTV Video-Marketing? Mit dem Start von IGTV ist oft die Rede von einem Angriff auf YouTube durch Instagram. Aber ist es wirklich einer? YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt! Und so definieren sich viele YouTube-Channels und Videos durch gute Auffindbarkeit. Was Facebook & Co. definitiv nicht können, ist Suchen […]

Dieser Artikel Mit IGTV Video-Marketing neu denken erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
YouTube Konkurrenz oder IGTV Video-Marketing?

Mit dem Start von IGTV ist oft die Rede von einem Angriff auf YouTube durch Instagram. Aber ist es wirklich einer?

YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt! Und so definieren sich viele YouTube-Channels und Videos durch gute Auffindbarkeit. Was Facebook & Co. definitiv nicht können, ist Suchen oder gute Suchfunktionen anbieten. IGTV wird nicht in den Suchmaschinen angezeigt. Weder die Videos und noch nicht mal die Accounts. Zumindest nicht in dem frühen Stadium dieser neuen App. Aber welches Interesse sollte Google auch haben, die IGTV sichtbar zu machen? Einen Ersatz für suchbasierte Video-Strategien kann IGTV definitiv nicht sein.

Influencer auf YouTube schätzen ihre Werbeeinnahmen. Facebook hat es bis dato nicht geschafft, ein Finanzierungs-Modell für starke Video-Channels auf Facebook zu implementieren. Weswegen sich keine Influencer auf Facebook verirren. Zumindest nicht die, die mit Videos arbeiten und damit Geld verdienen. Genauso hakt es bei IGTV mit Angeboten für Video-Influencer. YouTuber zu IGTV? Nicht wirklich.

Neues Video-Marketing mit IGTV

Wenn IGTV keine Konkurrenz zu YouTube ist, was ist es denn dann? Hat es Zukunft? Aber ja, denn IGTV eröffnet uns völlig neue Möglichkeiten.

  1. IGTV ist eine Verlängerung der Stories und Videos auf Instagram. Stories sind zwar von Snapchat geklaut, aber eine absolute Erfolgsgeschichte, zumindest auf Instagram. Mit bis zu 15 Sekunden langen Videos in den Stories lassen sich viele schöne Themen und Geschichten anteasern. Nur anteasern wofür? Auf einen Blog-Artikel (ohne Link, wenn Sie weniger als 10.000 Follower haben), auf einen Instagram Post? Das ist alles nicht so zufriedenstellend. Instagram TV bietet eine ideale Plattform für die Vollendung von Stories zu einer kompletten Geschichte. Ideal für Content-Marketing.
  2. IGTV ist eine Intensivierung der Community. Zwar ist die Suche unzureichend, aber mein bestehendes Netzwerk auf Instagram wird sofort und vollständig integriert. In Verbindung mit den Stories sogar interaktiv und hautnah. Videos auf IGTV werden den eigenen Instagram-Followern bevorzugt angezeigt. Wer da schon kräftig Reichweite hat wird zusätzlich belohnt.
  3. IGTV ist eine Ausweitung der Branchen-Schwerpunkte. Bisher haben bildstarke und emotionale Branchen von Instagram besonders profitiert. Mode, Sport und Fitness, Fotografie, Reisen, Parenting, der ganze Food-Bereich und noch einige spezielle mehr. Für diese Branchen gibt es nun eine größere Plattform. Aber auch andere Branchen können jetzt Morgenluft wittern. Besonders dort, wo es um erklärungsbedürftige Produkte geht. Zum Beispiel für Technik und Computer/IT bietet das Video-Langformat völlig neue Optionen.

Ich bin gespannt auf die neuen Strategien. Die ersten Versuche und Beispiele gibt es schon heute, gerade mal eine Woche nach Start von IGTV. Onlinemarkteting.de berichtet über eine Kampagne von Bacardi. Bacardi hat die tanzenden Zwillingsbrüder Les Twins als Influencer engagiert. Sie erstellen auf IGTV ein Musikvideo für Bacardi. Das Besondere daran: Die Fans können über Instagram Stories abstimmen und Regie führen.

Sie haben auch schon ein Beispiel entdeckt? Dann nichts wie rein damit in die Kommentare!

IGTV Video-Marketing neu denken

IGTV – Verknüpfungen mit App und Desktop

Es gibt eine eigene IGTV App. Diese ist aber eigentlich unnötig, da alles, was die App bietet, letztendlich auch über die Instagram-App verfügbar ist.

In der Instagram App ist IGTV sehr gut und mehrfach integriert.

  • Als erstes finden wir IGTV im Nachrichten-Feed (im Menü ist das das Häuschen). Rechts oben finden Sie neben dem Papierflieger, dem Zeichen für Direkt-Nachrichten (der dabei gleich eine optische Aufwertung mitbekommen hat) das leuchtend orange IGTV-Zeichen. Klickt man darauf, landen Sie direkt in IGTV. Optisch genauso wie der Einstieg über die originale IGTV App. Sie sind sofort mittendrin.
  • Direkt darunter erscheint gelegentlich ein sehr auffälliger oranger Querstreifen mit laufendem Text. Immer dann, wenn gerade aktuell neue Videos aus Ihrem Netzwerk gepostet wurden.
  • Wenn Sie schon einen IGTV-Kanal erstellt und erste Videos gepostet haben, erscheint IGTV auch auf Ihrem Profil. Direkt in der Reihe der Highlight Stories wird es ebenso in einem runden Emblem angezeigt. Als erstes und etwas abgesetzt von den Highlight Stories.

In der Desktop Version

Hier ist IGTV etwas versteckt, aber schon da. Und wie. Denn über den Desktop lassen sich Videos hochladen!

IGTV Video auf dem Desktop hochladen

 

Der Desktop-Upload ist sehr komfortabel und sogar besser als der Upload über das Smartphone. Hier werden bis zu 60 Minuten Videos zum Upload erlaubt. In den Standard Accounts sind es eigentlich nur 10 Minuten. Ich habe die Funktion noch nicht getestet, zumindest schreibt es Instagram aber hier. Wie im mobilen Upload gibt es die Möglichkeit zu einem individuellen Titelbild, und das Video kann auf einer Facebook Seite parallel veröffentlicht werden.

IGTV Video Upload Desktop Details

IGTV – Technische Details

  • IGTV Videos sind vertikal (Hochformat) – Im Prinzip funktionieren auch Videos im Querformat (siehe @webtalkshow), aber sie unterbrechen den Rhythmus des Betrachters. Außerdem zeigt das Format, dass das Video nicht für IGTV produziert wurde und nur eine Zweitverwendung darstellt. (Ideales Seitenverhältnis 4:5 oder 9:16)
  • IGTV Videos sind permanent und werden nicht nach 24 Stunden wieder gelöscht.
  • Die Standardlänge eines Videos liegt zwischen 15 Sekunden und 10 Minuten. Verifizierte Konten dürfen sogar Videos mit bis zu 60 Minuten posten.
  • Die Standard-Größe ist  bis zu 650 MB. Für verifizierte Accounts 5.4 GB. Im Format MP4
  • Videos können nicht aus der App erstellt werden (wie Stories oder Posts). Videos werden vorab gefilmt und in der App nur noch hochgeladen.

 

Autor: Josef Rankl

 

Dieser Artikel Mit IGTV Video-Marketing neu denken erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/igtv-video-marketing/feed/ 1
Stellenanzeigen mit Facebook Jobs https://emarcon.de/stellenanzeigen-mit-facebook-jobs/ https://emarcon.de/stellenanzeigen-mit-facebook-jobs/#respond Mon, 28 May 2018 08:06:50 +0000 https://emarcon.de/?p=7134 Bringen Sie Ihre Stellenanzeigen mit Facebook Jobs jetzt noch leichter an die richtige Zielgruppe. Facebook hat die Jobbörse „Facebook Jobs“ bereits letztes Jahr in den USA gestartet, ab sofort ist sie bei uns verfügbar und hat einige interessante Funktionen mit im Gepäck: Stellenanzeigen auf Facebook schalten Die Job-Anzeige kann ganz einfach wie alle anderen Postings […]

Dieser Artikel Stellenanzeigen mit Facebook Jobs erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
Bringen Sie Ihre Stellenanzeigen mit Facebook Jobs jetzt noch leichter an die richtige Zielgruppe. Facebook hat die Jobbörse „Facebook Jobs“ bereits letztes Jahr in den USA gestartet, ab sofort ist sie bei uns verfügbar und hat einige interessante Funktionen mit im Gepäck:

Stellenanzeigen auf Facebook schalten

Die Job-Anzeige kann ganz einfach wie alle anderen Postings über den Publisher gestartet werden. Wer sich vorab weitere Details und Infos holen will, kann das im Facebook Business Bereich tun und von dort aus die Anzeige starten.

Die Stellenanzeige als Post erscheint im Newsfeed und natürlich auf der Facebook-Seite des Unternehmens. Zusätzlich wird die Anzeige in der Jobbörse UND im Marketplace sichtbar.

Stellenanzeigen mit Facebook Jobs erstellen

Pflicht-Angaben in der Anzeige sind die Stellen-Bezeichnung und eine Stellen-Beschreibung. Der zukünftige Standort des neuen Stellen-Besitzers und die Art der Stelle (zum Beispiel Vollzeit). Wenn kein Foto-Motiv für die Stellenanzeige zur Verfügung steht, wird automatisch der Seitentitel verwendet.

Optional können Sie das Gehalt angeben, zusätzliche Fragen stellen (Freie Fragen, Multiple Choice oder Ja/Nein Fragen) und eine E-Mail-Adresse für die Bewerbungen eintragen.

Die Job-Anzeigen sind 30 Tage lang sichtbar, danach kann ein Administrator die Laufzeit wieder verlängern. Die Anzeige wird in einem Umkreis von bis zu 150 km vom Stellen-Standort in der Jobbörse angezeigt.

Gerade für kleinere Unternehmen ist die Jobbörse eine neue, zusätzliche Möglichkeit, Mitarbeiter zu gewinnen. Wer dabei schon mit einer starken Facebook Präsenz aufwarten kann, ist natürlich klar im Vorteil.

Ich glaube, ich muss nicht extra erwähnen, dass die Job-Anzeigen zusätzlich als Facebook Ads mit stattlichen Werbegeldern unterstützt werden können 😉

Job-Angebote auf Facebook finden

Stellenangebote auf Facebook findenFür Job-Suchende wird die Recherche nach passenden Jobs einfacher. Die Anzeigen erscheinen nicht mehr nur willkürlich im Nachrichten-Feed, sondern haben in der Jobbörse funktionale Such-Menüs.

Navigieren Sie dazu in die Menüleisten (Desktop oder Mobil) und suchen Sie am besten unter „Jobs“, denn im Marketplace vermischen sich die Stellen-Anzeigen mit anderen Angeboten. Geben Sie ein, wonach Sie suchen: Stellenbezeichnung, Umkreis, Branche etc. und los geht´s.

In der mobilen Version konnte ich die Suche sogar als Profil abspeichern, so dass ich automatisch über neue passende Stellen-Anzeigen informiert werde. Zusätzlich gibt es Ordner mit den Jobs, die Sie sich gespeichert oder auf die Sie sich beworben haben. Ebenso: Ein Ordner für Nachrichten aus dem Bewerbungs-Prozess.

 

Autor: Josef Rankl

 

 

 

 

 

Dieser Artikel Stellenanzeigen mit Facebook Jobs erschien auf Der Social Media Berater.

]]>
https://emarcon.de/stellenanzeigen-mit-facebook-jobs/feed/ 0