Facebook App Symbol verzerrt

Was Facebook über Sie weiß

Was Facebook über Sie weiß, ist kein Geheimnis, denn Facebook gewährt uns Zugriff zu den Daten, die es über uns speichert. Natürlich nicht ohne Grund und Eigennutz. Denn nur, wenn die Daten stimmen, haben alle etwas davon. Und das erklärt sich ganz leicht:

Wer hat sich nicht schon einmal gewundert, dass er Werbung für Kinderwägen und Schnuller angezeigt bekommt, obwohl er gar keine Kinder hat. Werbung für Riesen-Burger, obwohl er doch Vegetarier ist und so weiter. Jeder kennt seine Beispiele.

Dafür kann es zwei Gründe geben. Entweder der Werber hat seine Anzeigen-Kampagne völlig falsch eingestellt und verstreut mit der berüchtigten Gießkanne sein Werbebudget, oder Facebook hat schlichtweg die falschen Daten gespeichert.

So sammelt Facebook Daten

Facebook ist bekanntlich einer der großen Daten-Kraken. Die Nutzung von Facebook ist kostenlos. Erst mit dem Sammeln von Daten kommt der eigentliche Geschäftszweck zum Zug – das Ausspielen von Werbung. Und das hat Facebook perfektioniert. Denn je besser die Anzeige zum Adressaten passt, desto besser für alle drei Parteien. Der Werber hat mehr Erfolg. Bei mehr Erfolg wird der Weber mehr und öfter Geld investieren, was Facebook mehr Einnahmen beschert. Und der Beworbene? Profitiert natürlich auch. Denn wer nur noch Werbung sieht, die ihn tatsächlich interessiert, hat nicht nur konkreten Nutzen daraus, sondern wird es nicht einmal mehr als Werbung empfinden.

Mit jedem Klick, jedem Like und jedem Kommentar hinterlassen wir auf Facebook Spuren und Daten. Welche Musik uns gefällt, welche Videos wir sehen, welche Prominente uns interessieren. Wonach wir suchen und was wir finden. Alles wird gespeichert und wird zu unserem Daten-Profil.

So prüfen Sie, was Facebook über Sie weiß

Ich zeige Ihnen 3 Möglichkeiten, die alle zum gleichen Ziel führen.

  • Entweder Sie folgen direkt diesem Link: Zu den Einstellung
  • Oder Sie gehen über Einstellungen Ihres Facebook Profiles in nur 4 Schritten:

Was Facebook über Sie weiß

  • Oder Sie nutzen ein PlugIn im Chrome Browser, das Sie mit nur einem Klick zu den Einstellungen führt: Chrome Plugin

Löschen Sie jetzt alle Merkmale, die nicht zu Ihnen passen.

 

Autor: Josef Rankl

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.