Social Media in Unternehmen heute

Social Media Strategie

12 Tipps, wie Sie Ihre Social Media Strategie verbessern

Social Media ist in aller Munde und präsenter, als die meisten vermuten. Seien es Hotelbewertungen, die unsere Urlaubspläne beeinflussen, Bewertungsportale, die unsere Produkte oder Dienstleistungen untersuchen oder auch nur die Diskussionen in den viel besuchten Netzwerken wie Facebook & Co. Viele Unternehmen haben bereits begonnen, im sozialen Netz zu agieren statt zu reagieren und setzen nun an, aus gewonnenen Erfahrungen Strategien zu entwickeln. Der Begriff Social Strategy beginnt sich zu etablieren.

Tipp 1: Erstellen Sie einen Plan.
Widmen Sie Ihrer „Social Strategy“ genauso viel Aufmerksamkeit wie jedem anderen Geschäftsprozess. Nehmen Sie sich die Zeit zum Planen, es wird sich auszahlen. Vergessen Sie nicht, den Plan zu fixieren und in die Unternehmensziele zu integrieren.

Tipp 2: Pflegen Sie langfristige Beziehungen.
Dass Kunden zu halten bis zu 10 Mal billiger ist als neue zu gewinnen, gilt auch in den sozialen Medien. Verwenden Sie Social Media zur langfristigen Pflege Ihrer Kundenbeziehungen und vermeiden Sie Aktionen, die ausschließlich auf den kurzfristigen Verkaufserfolg ausgelegt sind.

Tipp 3: Schulen Sie Ihre Mitarbeiter
Erstellen Sie Anleitungen und Vorgaben, wie in sozialen Medien im Namen Ihrer Firma kommuniziert werden soll. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter und überzeugen Sie sie. Nur qualifizierte und engagierte Mitarbeiter navigieren sicher in den sozialen Medien. Achten Sie darauf, dass Kommunikation mit Presse und Investoren nur besonders geschulten Mitarbeitern erlaubt sein darf.

Tipp 4: Lassen Sie Ihre Mitarbeiter teilhaben
Geben Sie Ihren Mitarbeitern nicht nur programmatische Handlungsanweisungen, sondern lassen Sie sie an Ihren Ideen und Strategien teilhaben. So können Ihre Mitarbeiter mit Herzen dabei sein und motiviert in Ihrem Sinne kommunizieren.

Tipp 5: Effizienz durch Automatismus
Entwickeln Sie Ihre Social Media Strategie weiter, indem Sie Routine-Arbeiten automatisieren. Gewinnen Sie dadurch mehr Zeit, um neue Kunden zu gewinnen.

Tipp 6: Wachen Sie über die Einhaltung Ihrer Strategie
Behalten Sie die Social Media Accounts Ihrer Mitarbeiter im Auge und stellen Sie sicher, dass sie aktiv sind und die Kommunikation in Ihrem Sinne erfolgt. Korrigieren Sie, wenn Fehler passieren und ermutigen Sie Mitarbeiter bei guten Aktionen und Erfolgen.

Tipp 7: Berechnen Sie den Social Customer Value
Was bringt Social Media und wie viel kostet es, ist eine der größten Killerfragen, wenn es um den Einsatz von Social Media geht. Gehen Sie der Frage auf den Grund. Berechnen Sie den Wert Ihrer Kunden im Social Net, indem Sie alle Erträge auflisten, die Sie mit Ihren Kunden erwirtschaften, denen Sie im sozialen Netz begegnen. Addieren Sie alle Kosten, die entstehen, um die Kunden zu bedienen und bewerten Sie, was übrig bleibt.

Tipp 8: Etablieren Sie eine Themen-Strategie
Schreiben Sie in Ihren Blogs oder Posts nicht irgendetwas. Fragen Sie sich warum und für wen Sie die Inhalte erstellen. Nehmen Sie sich ein übergeordnetes Ziel vor Augen und prüfen dann jeden neuen Artikel oder Post, ob er zu dieser Strategie passt. So erhalten Sie auf lange Sicht überzeugte Leser aus Ihrer Zielgruppe, die Sie als Experte, Lieferant oder Dienstleister schätzen.

Tipp 9: Finden Sie die richtigen Themen
Prüfen Sie den Themenplan Ihrer Kommunikation. Ist das Thema gerade populär? Passt es in die Zeit bzw. in das aktuelle Geschehen? Was macht die Konkurrenz? Passt es zum Unternehmen und den aktuellen Angeboten?

Tipp 10: Hören Sie auf Ihre Zielgruppe
Sie können eine Menge von Ihrer Zielgruppe lernen, wenn Sie sich die Zeit nehmen, um richtig zuzuhören. Sammeln Sie direkte Feedbacks auf Ihre Nachrichten und werten Sie diese aus. Nutzen Sie Antwort-Formulare und erstellen Sie Umfragen auf Messen, Ihren Newslettern oder wann immer Sie sonst Kontakt zur Zielgruppe haben. Stellen Sie die gleichen Fragen über einen längeren Zeitraum, so können Sie feststellen, ob sich das Meinungsbild bewegt.

Tipp 11: Machen Sie mobil
Artikel, Produktinformationen und Fallstudien bilden das Gros Ihrer Veröffentlichungen im Netz? Versuchen Sie mehr Abwechslung in Ihre Inhalte zu bringen, indem Sie andere Medien nutzen. Bilder sagen oft mehr als tausend Worte und sind Eye-Catcher, die mehr Aufmerksamkeit und Pageviews erzeugen. Podcasts und Videos sind emotionaler und lassen sich mit mobilen Endgeräten zu jeder Zeit konsumieren.

Tipp 12: Sozialisieren Sie Ihre Unternehmenskultur
Die Zeiten, in denen Unternehmen das Gespräch mit den Kunden gesteuert haben, sind vorbei. Viele Firmen sind sich dessen noch nicht bewusst und nutzen soziale Medien als Monolog, nicht als Dialog. Ihre gesamte Organisation muss auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Nehmen Sie diesen Punkt so schnell wie möglich in Angriff. Er ist mit der schwierigste und zeitaufwändigste.

 

Autor: Josef Rankl

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.